Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es an der Sudbrackschule ein neues Projekt zum Thema Regelspiele. Kinder verschiedener Jahrgangsstufen werden als Spielleiter ausgebildet und spielen gemeinsam mit jüngeren Schülern und Schülerinnen oder mit Kindergartenkindern, die demnächst eingeschult werden.

Neuigkeiten

Wir freuen uns sehr über weitere neue Möbel im Spieleraum, die wir Dank der Spenden der Böllhoff-Stiftung , der Freien Scholle-Stiftung und unseres Fördervereins  anschaffen konnten. Inzwischen spielen alle Klassen in diesem Raum und wir können das Spiel- und Experimentierangebot immer mehr erweitern. Auch zukünftige Schulanfänger aus den Kitas waren schon hier, um mit ihren zukünftigen Paten eine Spielestunde zu erleben.

Neu hinzugekommen ist eine Spielküche, um das Angebot im Bereich Rollenspiel und Sozialkompetenz zu erweitern! Dank der Spende aus den Einkünften des Fachtages Inklusion gibt es nun eine Spielküche, in der Kaffee gekocht, Fleisch gebraten und Geburtstagskuchen bereitet werden kann.

 

Das sagen die Kinder zum Spieleunterricht:

„Mir gefällt am Spieleraum, dass es auch zu den Sachunterrichtsthemen verschiedene Spiele gibt.“

„Ich finde an dem Spieleraum gut, dass wir zusammen spielen können und uns besser verstehen.“

„Ich finde gut, dass wir ganz neue Spiele haben und dass der Raum schön aussieht, weil er anders als der Klassenraum ist.“

„Ich finde den Spieleunterricht toll, weil ich dort mit anderen Spaß haben kann.“

„Mir gefällt der Spieleunterricht, weil ich mit unterschiedlichen Kindern unterschiedliche Spiele spielen kann. Ich mag es, für manche Spiele Spielleiterin zu sein und anderen Kindern Spiele erklären kann.“

 

 

Kooperierende Kindertagesstätten
Kinder aus der Klasse 3d spielen als Experten Spiele mit Kindern aus der 2a.
Gemeinsames Spiel von Zweit- und Drittklässlern in der Spielestunde.

 

Das Projekt läuft in Kooperation mit den vier benachbarten Kindertagesstätten Lydia, Kamphof, Schatzinsel und dem Thomaskindergarten und soll u.a. dazu beitragen, den Übergang in die Grundschule zu erleichtern.

 

 

 

 

Momentan bilden die Kinder der dritten Klassen Schüler und Schülerinnen aus dem Jahrgang 2 zu Spieleexperten aus, so dass diese demnächst die Kindergärten besuchen können, um dort gemeinsam mit den Schulanfängern und Schulanfängerinnen zu spielen.

 

Das Konzept

Weitere interessante Informationen über dieses Projekt bekommen Sie hier: